DER WILDBACHER KUNST- UND SAGENWALD

Das kleine Dorf Wildbach, malerisch gelegen am Rande des Erzgebirges, ist umgeben von uralten Wäldern. Zwischen Bad Schlema und dem Ortseingang Wildbach befindet sich der sagenumwobene Poppenwald. Und genau dort wird der Wildbacher Kunst- und Sagenwald entstehen. 
Inmitten alter Buchen, Eichen, einem Stück Kiefernmonokultur und viel Jungwuchs liegt eine große Wiese die Platz für Aktivitäten, Skulpturen und kreative Aktionen bietet. 

 

Entlang kleiner Pfade und größere Wege werden Kunstwerke entstehen und wieder vergehen dürfen. Die Natur bietet hierfür viel Raum. 

In den Wald hinein gelangt man über viele Wege. Zum Beispiel von der Buswendestelle am Ortseingang von Wildbach aus Richtung Bad Schlema. Ein weiterer guter Einstieg in den Wald befindet sich am Bismarkstein im Poppenwald, direkt zwischen dem Abzweig nach Wildbach und dem Ortseingang Wildbach.

Vom WIKUSAWA führen zahlreiche Wege in die wunderschöne Erzgebirgslandschaft. So zum Beispiel zur Ruine der Isenburg oder hinunter an die Zwickauer Mulde Von dort aus führt der Rittersteig Richtung Hartenstein mit seine Burg Stein.

Durch das Borbachtal ist es nur ein nur ein Katzensprung nach Bad Schlema und über den Höhenrücken entlang des Dorfes, mit herrlicher Weitsicht bis ins Erzgebirgsvorland, gelangt man nach Schneeberg.

© WIKUSAWA | Wildbacher Kunst- und Sagenwald | Heimatverein Wildbach e. V.

Tel: 03772/373599 | mail: wikusawa@mail.de